ANWALTSKANZLEI

IHRE PARTNER IM FAMILIEN- UND ERBRECHT

NOLTEMEIER • NIEDERL

Testamentsvollstreckung

 

Einem Erblasser ist es – wegen seines Todes – nicht möglich, selbst für die ordnungsgemäße Abwicklung seiner Anordnungen zu sorgen. Er kann daher in seiner letztwilligen Verfügung eine Person als Testamentsvollstrecker benennen, die dies für ihn regelt. Dabei kann der Erblasser den Testamentsvollstrecker beauftragen, seine letztwilligen Anordnungen umzusetzen und die Auseinandersetzung unter den einzelnen Miterben (Erbengemeinschaft) herbeizuführen. Er kann auch anordnen, dass der Testamentsvollstrecker den Nachlass verwaltet, weil zum Beispiel der Erbe im Geschäftsverkehr unerfahren ist oder damit keine Gläubiger des Erben auf den Nachlass zugreifen können.

 

 

GEMEINSCHAFTLCHES TESTAMENT/ EHEGATTENTESTAMENT