ANWALTSKANZLEI

IHRE PARTNER IM FAMILIEN- UND ERBRECHT

NOLTEMEIER • NIEDERL

Kindesunterhalt

 

Leben Eltern getrennt und wohnt ein Kind im Haushalt eines Elternteils, muss der andere Elternteil Kindesunterhalt bezahlen. Im Regelfall bestimmt sich der Unterhaltsbedarf eines Kindes nach der sogenannten Düsseldorfer Tabelle. Dabei richtet sich die Höhe des Kindesunterhaltes nach dem Alter des Kindes und nach dem Einkommen des Unterhaltspflichtigen. Herangezogen werden dabei die Einkünfte aus allen Einkommensarten, also neben dem Einkommen aus einer nichtselbständigen oder selbständigen Erwerbstätigkeit beispielsweise auch Einkünfte aus Kapitalvermögen oder aus Vermietung und Verpachtung.

 

Dem Elternteil, bei dem das Kind lebt, steht in der Regel das staatliche Kindergeld zu. Bei einem ersten und zweiten Kind beträgt es 184 EUR, beim dritten Kind 190 EUR und ab dem vierten Kind 205 EUR. Da das staatliche Kindergeld beiden Elternteilen gleichmäßig zugute kommen soll, darf der unterhaltspflichtige Elternteil grundsätzlich das hälftige staatliche Kindergeld vom Kindesunterhalt abziehen.