ANWALTSKANZLEI

IHRE PARTNER IM FAMILIEN- UND ERBRECHT

NOLTEMEIER • NIEDERL

Gütertrennung

 

Möchten die Ehegatten im Scheidungsfall keinen Zugewinnausgleich, können sie ihn vertraglich ausschließen. Dann tritt Gütertrennung ein (§ 1414 BGB). Zu beachten ist, dass bei Vereinbarung der Gütertrennung automatisch auch das gesetzliche Erbrecht des Ehegatten geschmälert ist, wenn dies nicht vertraglich ausdrücklich ausgeschlossen wird. Ein Ehevertrag, mit dem Gütertrennung vereinbart werden soll, kann vor der Heirat oder während der Ehe zu jeder Zeit geschlossen werden. Er muss allerdings notariell beurkundet werden.