ANWALTSKANZLEI

IHRE PARTNER IM FAMILIEN- UND ERBRECHT

NOLTEMEIER • NIEDERL

Erbschaftssteuer

 

Bei der Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen aber, auch bei der Planung einer vorweggenommenen Erbfolge zu Lebzeiten sollte stets besonderes Augenmerk auf das Steuerrecht gelegt werden, um „bösen“ Überraschungen im Erbfall vorzubeugen.

 

Die Erbschaftssteuer beträgt je nach Steuerklasse zwischen 7 % bis 50 %. Die persönlichen Freibeträge liegen zwischen 500.000 EUR (für Ehegatten / eingetragene Lebenspartner) sowie 400.000 EUR (für Kinder) und 20.000 EUR (beispielsweise für Geschwister, Lebensgefährten und Freunde). Die Freibeträge können durch Schenkungen alle 10 Jahre erneut genutzt werden. Ehegatten / eingetragene Lebenspartnern und Kinder steht daneben ein Versorgungsfreibetrag zu.

 

Das Erbschaftssteuergesetz sieht daneben zahlreiche Steuerbefreiungen vor, zum Beispiel für Hausrat, selbstgenutzten Wohnraum oder Betriebsvermögen. Auch können unter gewissen Voraussetzungen Zuwendungen an Pflegepersonen des Erblassers steuerfrei sein.

 

GEMEINSCHAFTLCHES TESTAMENT/ EHEGATTENTESTAMENT