ANWALTSKANZLEI

IHRE PARTNER IM FAMILIEN- UND ERBRECHT

NOLTEMEIER • NIEDERL

Berliner Testament

 

Das Berliner Testament ist eine besondere Form des gemeinschaftlichen Testamentes von Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartnern. Es ist in § 2269 BGB geregelt. Im Berliner Testament setzen sich die Ehegatten nach dem Tod des Erstversterbenden gegenseitig als Alleinerben ein. Erst beim zweiten Todesfall soll der gesamte Nachlass einem oder mehreren Dritten zufallen (sog. Schlusserben).

 

Beim Berliner Testament sind stets erbschaftssteuerrechtliche und pflichtteilsrechtliche Fragen zu beachten, da etwaige Kinder bzw. Enkel nach dem ersten Todesfall enterbt sind und der überlebende Ehegatte alleiniger Erbe wird.

 

GEMEINSCHAFTLCHES TESTAMENT/ EHEGATTENTESTAMENT